Routinen für Alexa einrichten und verwenden

Routinen bieten mit Alexa die Möglichkeit, mit einem Befehl eine Folge von Befehlen auszuführen. Diese werden in der App eingerichtet und nach einem Startbefehl in einer festen Reihenfolge nacheinander ausgeführt. Wie diese einzurichten und anzuwenden sind, erklären wir Euch hier.

Routinen einrichten

Routinen für Alexa erstellen und verwenden

Um eine Routine für Alexa einzurichten, brauchen wir die Alexa App. Hierfür verwenden wir den Punkt „Routinen“ im Menu und tippen das +-Zeichen rechts oben für Routinen erstellen an. Nun gilt es mehrere Wenn-Dann-Folgen zu definieren:

  • „wenn Folgendes passiert“: diese Funktion muss zuerst definiert werden, zur Auswahl stehen Sprachdienst (hier wird ein Satz eingegeben, z. B. „Alexa, der Nachmittag beginnt“), Plan (hier kann eine Uhrzeit und eine Wiederholungsfrequenz definiert werden), Gerät (hier kann ein Gerät ausgewählt werden) und Echo Button (hier wird ein Echo Button definiert, der gedrückt wird, um die Routine zu starten)
  • „Aktion hinzufügen“; nun werden verschiedene Aktionen ausgewählt, die gestartet werden sollen, wenn die oben definierte Bedingung eingetreten ist.
  • „Erstellen“: Damit wird die Einrichtung abgeschlossen und die Routine erstellt.

Was kann in Alexas Routinen eingebunden werden?

  • Musik über Alexa abspielen: Lasst Euch mit der Lieblingsplaylist wecken.
  • Nachrichten, Wetterberichte und Verkehrsmeldungen vorlesen: Beispielsweise könnt Ihr Euch in der Morgenroutine die aktuellen Nachrichten vorlesen lassen.
  • Benachrichtigungen verschicken, dazu mehr im nächsten Absatz.
  • Smart Home Geräte: Ob Lampen oder Steckdosen, diese könnt Ihr ganz einfach in die Routinen einbinden.
  • Kalendereinträge: Alexa kann Euch, wenn Ihr einen Kalender in der App verbunden habt, die Termine von heute oder morgen in der Routine vorlesen. Ein praktische Erinnerungshilfe, an die man sich schnell gewöhnt.

Benachrichtigungen senden

Recht neu ist die Funktion der Benachrichtigungen: damit können auf einem ausgewählten Alexa Gerät oder in der Alexa App eine Nachricht vorgelesen, die Ihr vorher eingegeben habt. Beispielsweise könnt Ihr für die Routine: „Kinder, Aufstehen“ im Kinderzimmer das Licht anmachen und den Text „Guten Morgen Kinder, Zeit aufzustehen“ vorlesen lassen.

Wartezeit zu Routinen hinzufügen

Soll zwischen den einzelnen Aktionen der Routine eine Pause eingefügt werden, kann eine Wartezeit definiert werden. Die Mindestzeit ist eine Minute, die höchste einstellbare Wartezeit sind vier Stunden. Beispielsweise könnt Ihr das Licht im Kinderzimmer 30 Minuten nach dem Aufstehen wieder ausschalten.

Praktisch: der Sleep Timer

Der Sleep Timer („Alexa, stelle den Sleep Timer auf 20 Minuten“) kann nun auch in Routinen eingebaut werden. Damit werden nach der angegebenen Zeit alle Audio-Wiedergaben deaktiviert. Eingerichtet wird natürlich auch der Timer über die App über den Bereich Routinen, dort könnt Ihr auswählen welcher Song, Sänger oder welche Playlist gespielt werden soll und könnt die Zeit angeben, die die Musik gespielt werden soll.

Routinen bearbeiten

Routinen in der Alexa App.

Um Routinen zu verändern, brauchen wir wieder die App. Dafür wird einfach die Routine, die verändert werden soll, angetippt und dann ebenso die Aktion angetippt und geändert werden. Um die Routine zu löschen, einfach auf die drei Punkte rechts oben klicken und die gewünschte Aktion auswählen.


Was kann bisher nicht in Routinen eingebunden werden?

  • Skills: alle Funktionen, die über einen Skill aufgerufen werden, sind bisher nicht in Routinen einzubinden. Beispielsweise ist es dadurch nicht möglich, die Qbo-Kaffeemaschine in die Morgenroutine einzubinden. Hier müsste auf eine herkömmliche Kaffeemaschine und eine smarte Steckdose (z.B. vom Amazon oder, demnächst, von Ikea) zurückgegriffen werden.

Ideen für Routinen

  • Guten Morgen: Licht an in der Küche, Musik des Lieblingsradiosenders geht an, Kaffeemaschine startet via smarte Steckdose
  • Gute Nacht: Licht aus in der ganzen Wohnung, Musik geht aus
  • Zähneputzen: 3 Minuten hören die Kids ihre Lieblingsmusik
  • Eine Routine für die Zeitmanagement-Methode Pomodoro Technik aufsetzen